About

Willkommen in meiner Welt!

Hi! Schön, dass Du es hierher geschafft hast! Auf diesen Seiten poste ich die Dinge, die mich so beschäftigen, von Alleinreisen bis Zwiebelfärbung. Ich habe unglaublich viele Interessen und Hobbies und manchmal habe ich tatsächlich das Gefühl, mein Kopf zerspringt, soviel schwirrt darin herum an Ideen und Plänen. In erster Linie schreibe ich diesen Blog also für mich, um meine Gedanken zu ordnen und Erinnerungen festzuhalten. Eine Art Journal, wenn man so will. Und damit das Chaos in meinem Kopf vielleicht zumindest für Andere auch mal einen Nutzen hat, teile ich es mit Euch. Also: feel free to look around!

Über Coffee, Cat & Craziness.

Dieser Blog dreht sich hauptsächlich um Kalligraphie & Handlettering, Essen & Gesundheit, Mode & Lifestyle, Reisen & fremde Länder, Reenactment & altes Handwerk, effektives Planen & Bullet Journaling. Hin und wieder wird es auch den ein oder anderen Post über mein manchmal doch recht verrücktes Leben mit viel Kaffee und zwei verrückten Katzen geben.

 

me

Wer steckt hinter Coffee, Cat & Craziness?

Mein Name ist Christina, ich bin eine 35-jährige Lehrerin für Musik und Gitarre. Mein Leben neigt dazu, etwas chaotisch zu sein, was hauptsächlich an meinen viel zu vielen Hobbies liegt: Zeichnen, Kalligraphie, Schreiben, Bullet Journaling, Handlettering, Photographie, Reisen, Nähen, Stricken, Häkeln, Naalbinding, Färben mit Pflanzen, Brettchenweben, Reenactment der Wikingerzeit,… die Liste geht gefühlt ewig weiter. Mit das Beste in meinem Leben sind meine beiden Miezen, Milo, ein grau getigertes Katerchen und Mora, eine kleine schwarze Schönheit.

Als ich diesen Blog startete, zierte noch ein graues Katerchen namens Azzuro die Titelseite. Dieses FeLV-positive, süße Kerlchen zu adoptieren war meine beste Entscheidung seit langem. Er war in einer Tierauffangstation auf Mallorca gelandet mit wenig Hoffnung, jemals ein Zuhause zu finden — nur weil er eben nicht perfekt ist und eines Tages krank werden könnte… Leider brach die FeLV schließlich aus und ich musste ihn schweren Herzens einschläfern lassen.

Aber einmal Katzenmensch – immer Katzenmensch! Ich denke, er hat sich davongeschlichen, um Milo und Mora Platz zu machen. Die beiden sind ebenfalls Tierrettungen aus einer Tierschutz-Station in Rumänien. Sie sind zwei wilde Chaoten, die wirklich alles in meiner Wohnung als ihr Spielzeug betrachten. Jeder Karton wird in Konfetti verwandelt, Rechnungen liegen völlig zerfetzt vor der Wohnungstür, wenn ich nach Hause komme und generell ist nichts vor ihnen sicher. Sobald ich aber zuhause bin, verwandeln sie sich in die reinsten Kuschelmonster und schnurren, was das Zeug hält!

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken