BuJo,  Schreibkunst

Lesebändchen für mein BuJo 2019

Ein Leuchtturm 1917 hat immer zwei Lesebändchen. Während das schon immerhin eines mehr ist, als bei den meisten anderen Notizbüchern, sind es mir immer noch zwei zu wenig.

Bei meinen Bullet Journals habe ich gerne vier Lesebändchen, um zum Beispiel meinen Calendex, den wichtigsten Jahrestracker, die Monatsübersicht und die aktuelle Dailies-Seite einmerken zu können. Also was tun?

Schon vor einigen Jahren habe ich lesebaendchen.com entdeckt. Dort werden selbstklebende Lesebändchen aus Satin vertrieben, in unterschiedlichen Farbsets zu einem guten Preis. Die Bändchen lassen sich bei Taschenbüchern auf dem Rückumschlag innen ankleben und als Lesezeichen verwenden, bei Hardcovern wie meinem Leuchtturm 1917 kann man sie fast wie die original Lesebändchen einfach in der Lücke zwischen Buchrücken und Buchblock (der Papier-Seiten-Teil, in dem man schreibt bzw. liest) festkleben.

Leider habe ich mein Kamerastativ verlegt, weshalb Ihr heute nur ein Foto-Video zu sehen bekommt, in dem ich versuche Schritt für Schritt das Einkleben dieser Bändchen zu erklären.

Ich hoffe, das hilft Euch weiter. Viel Spaß beim anschauen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.